Header LEER Start

16, Gespräche

19. August 2017

16, Gespräche

Das tägliche wie geht es dir

Ach ja, stell dir vor meine Katze ist krank, sie will nicht mehr essen, und der Tierarzt hat gesagt ……,

Ja, und meine Knieschmerzen wollen nicht besser werden, dabei habe ich neue Medikamente bekommen, und jetzt bekomme ich einen Hautausschlag, und die ganze Nacht fühle ich Kopfschmerzen, und mein…….,

STOP

 

Schluss! solche Gespräche führe ich nicht, und ich will auch absolut nichts über deine und andere Krankheiten und Schmerzen hören, verstehe es bitte richtig, ich mag dich, und ich möchte das es dir gut geht, das du gesund wirst, das du ein glückliches Leben führst.

Du sollst wissen, das man immer das verwirklicht, von dem man redet, denkt, fühlt und spekuliert, und solange du über diese negativen Zustände sprichst, haltest du sie fest, sie werden eins mit dir, es ist wie ein Wunsch, der in Erfüllung geht, du bist der Schöpfer deines Zustandes, der Schöpfer deines Daseins, wenn du über das Negative sprichst, denkst, liest und schaust, ziehst du es förmlich an, ja, du manifestierst es für dich, und verstärkst es mit jedem Wesen, mit dem du darüber sprichst, also in deinem Falle mit mir, und ich will mit Negativem und Schlechtem und mit Bösem und mit den sogenannten Krankheiten nichts, aber wirklich absolut nichts zu tun haben!

Bitte fühle in das hinein, betrachte es, und mache dir dann selbst ein Bild davon, ob dies stimmig ist oder nicht.

Lasse dir nicht einreden, von niemandem, sondern hinterfrage alles selbst, alles was du hörst, liest und schaust, und du musst dich über deine Krankheiten auch nicht ausreden, denn das sind wirklich nur Ausreden, rede nicht darüber, sondern fühle und spüre hinein, und betrachte es, und schaue, wie es sein soll! erzähle es mir etwa so:

Danke, ich bin OK, ich fühle das es besser wird, und ich glaube, das die Heilung erfolgen wird, das negative Erlebnis, das meine Seele mir zukommen ließ, und an dem ich meine Erfahrung machen darf, und daraus lernen darf, hat es mir aufgezeigt, ich habe es verstanden, hab es durchgelebt, ausgelebt, transformiert und mit Dank wieder abgegeben, somit habe ich mich vom Bösen befreit, und sehe positiv, mit Freude in die Zukunft, und genieße das Jetzt, so wie es ist, ich habe das alles betrachtet, wertfrei, und habe erkannt, das es keine Krankheiten gibt, und das dieses, was die Menschen als Krankheiten bezeichnen, eine Reaktion meiner Seele ist, die auf diesem Wege und auf diese Art und Weise, mir die Disbalancen und Probleme aufzeigt, vor allem jene, im feinstofflichen Bereich, denn nur so kann ich es erkennen und verstehen, und wenn ich es erkannt habe, bedanke ich mich dafür, und arbeite an einer Lösung, und ermögliche ich die Heilung, für die mein Körper, mit Gottes Hilfe, perfekt ausgerüstet ist, das bedeutet natürlich nicht, das ich keinen Arzt mehr aufsuche, nein, absolut nicht, denn mein Instinkt, meine Intuition und mein Gefühl und Emotionen führen mich zum richtigen Arzt, wenn es notwendig ist, doch in den allermeisten Fällen ist es mit der Selbstheilung erledigt.

Danke, sehr schön, ich sehe und fühle, du hast den tieferen Sinn erkannt, und beginnst zu verstehen wie das alles so funktioniert, ich wünsche dir eine wunderschöne, glückselige Zeit, und erkenne dies alles aus deinem Herzen, denn dann vertraust du auf Gott und der geistigen Welt, deinen Schutzengeln und deinen Helfern. 

Glaube an das Gute, glaube an Gott, glaube an dein Herz und vertraue!

Ich bin der ich bin

Artis