Header LEER Start

19. Weisheit des Lebens

Weisheit des Lebens

Nach meinem geliebten Bruder Bruno nachpfunden

2015 08 27

Es gibt vieles, das nicht erklärt werden kann, aber nichts, was nicht geschehen kann, für Gott ist nichts unmöglich.

Das Gute geht nur dort hinein, wo das Schlechte entfernt ist. Was ist der Mensch? Ein göttliches Wesen. Der Mensch besteht aus Geist, Seele und Körper. Ein Mensch ist er deshalb, weil Gott ihm einen erdgebundenen Körper verliehen hat. Und der Mensch selbst hat die große Aufgabe, allein für das Wohl seines Körpers zu sorgen.

Das Wohl besteht nicht nur, indem er seinen Körper durch die göttliche Frucht ernährt, sondern, dass die Ordnung im Körper so bestehen bleibt, wie Gott sie erschaffen hat. Alles, was Gott geschaffen hat, ist göttlich.

Das Gute kann man nur mit Taten erreichen, darum lasset Taten sprechen! Entscheidend ist aber immer noch die gute Tat, und nicht die Worte.

Wollt Ihr Eure Gesundheit haben, dann höret auf mit allen Klagen, Klagen führt nur zum Verzagen!

Wer sich erhöht, wird erniedrigt und wird am Boden landen, wir können uns nicht erhöhen, das kann nur Gott.

Wir sind alle Gottes Kinder und haben nur einen Vater und das ist Gott.

Wer dieses Leben hier auf Erden und das Hiersein noch nicht als das Allerheiligste empfunden hat, der ist eine arme Kreatur. Jene die nur Angst, Neid, Zorn und Hass verbreiten, die nur Menschen und die Natur ausnützen, vernichten und schädigen, sind eine schäbige Kreatur, die nur lästig ist, die den Menschen nur zum Unguten, nur zum Bösen führt.

Wir sind alle von Gott abhängig, ohne Gott gibt es kein Leben! Gott selbst ist das Leben. Gott gehört nicht uns, wir gehören Gott! Der Mensch ist abhängig von der Natur, ohne Tiere und Pflanzen gebe es für uns kein Leben. Die Natur ist Gott!

Jeder Mensch hat den göttlichen Schutz, nur müsste er es wissen, er müsste von diesem göttlichen Schutz Gebrauch machen, er hat es vergessen, er hat es verdrängt, er hat verlernt wie Gott zu ihm spricht, die Natur und die Tiere können es noch, ich verrate es euch, Gott spricht mit uns über den Instinkt, und den haben wir uns selbst vernichtet, weil wir dem Bösen mehr glauben als unserer Seele. Der Mensch muss in die göttliche Führung kommen, denn ohne diesen gibt es kein Leben und keine Gesundheit, immer da, wo die volle, gute, göttliche Kraft auftritt, da schwindet das Böse, und jede Krankheit.

Der Geist beherrsch die Materie, ohne Glauben kein Leben, ohne Gott kein Segen, nur mit guten Taten kann der Mensch zeigen, dass er mit Gott lebt.

Der Mensch, der die Macht des Wortes kennt, achtet sorgfältig auf sein aussprechen, denn im Wort liegt die Bedeutung, ist auch das Wissen und auch das können, von einem Wort ist alles entstanden, wer Gott verachtet hat keine Daseinsberechtigung, der Mensch hat es nötig, mit Gott verbunden zu sein, mehr wollte Gott nicht. Das ist die wirkliche wahre, göttliche Lehre.

Heute ist immer, es ist immer heute, wenn ihr gegenwärtig sind, ist immer heute. Wachet auf, erkennt euch selbst!

Kein Mensch kann heilen, kein Arzt kann heilen, der einzige Arzt der heilt ist Gott, unser Schöpfer, wir können nur Seine Helfershelfer sein, es gibt kein Unheilbar, jede Krankheit ist heilbar, jeder Krebs ist heilbar, jeder Tumor ist heilbar, aber nicht jeder Mensch ist heilbar, denn zu Heilung gehört der Wille, die Bereitschaft alles dafür zu tun und die Anbindung an Gott.

Nehmt nur das Gute auf, nehmt nur positives auf, je mehr Gutes aufgenommen wird, desto mehr Ordnung kommt in den Körper, ein geheilter Mensch ist ein Gott gesegneter Mensch.

Vermeidet den Umgang mit ungläubigen Menschen, hütet euch vor schlechten Menschen, denn das hindert den Heilungsprozess!

Was der Mensch säht, das wird er ernten, was es durch Worte und Taten aussendet, wird er empfangen, es ist so wichtig zu wählen, welche Gedanken man aufnimmt, denn Gedanken sind Kräfte, will der Mensch Gutes, so hilft ihm Gott, will der Mensch Böses, so hilft ihm Satan! Es zieht die Krankheit an, denn die ist das Werk Satans. Wenn man nur einen bösen Gedanken aufnimmt, so wird man zum Diener von Satan, das ist so, wirklich! Immer muss der Mensch bei sich selbst bleiben, immer an sich selbst glauben, immer es selbst bejahen, immer zum Guten, er muss immer zu Gott stehen, er ist für sich selbst verantwortlich, nur er selbst, sonst niemand, niemand, absolut niemand, wir gehören ja zu Gott. Da ist alles.

Ein gesunder Geist beherrscht seinen Körper, Vertrauen zum Guten ist die Grundlage der göttlichen Ordnung, die Ordnung ist Gott, die Ordnung ist Gesundheit, Soll dich Gott führen und lenken dann trage ihn in deinem Herzen.

Mit dem Verstand kann die Wirklichkeit und die Wahrheit nicht verstanden werden, wenn man es verinnerlichen will, dann geht das nur über den Herztempel, den Instinkt und über die Intuition, also über Glaube und Vertrauen, glaube an Gott. Die Menschheit ist schon in einem hypnotischen Zustand, weil sie den menschlichen Instinkt verloren haben.

Es hat keine Wirkung, wenn man das alles bejaht und sagt, ja, ja, ich werden das alles tun, ich werde beten, ich werde es besser machen, nein! Tut es jetzt, und verinnerlicht es in eurem Geist, in eurem Herzen, in eurem Bewusstsein, jetzt und immer, nur das jetzt zählt!

Wer sich mit Krankheit und mit dem Bösem beschäftigt, hält es fest und versperrt der göttlichen Kraft den Weg, seid auf niemanden böse, denn, Böse sein heißt, das böse aufnehmen, und das ist teuflisch, darüber freut sich nur Satan. Entgegnet euren Feinden nicht Böse, nein, sendet ihnen göttlichen Liebe, segnet sie, den an der Liebe und dem Licht werden sie entweder geheilt oder vergehen.

Folge keinen menschlichen Befehlen, sondern nur Befehlen Gottes, es kommt nur ein Gesetz in Frage, und das ist das göttliche, das Naturgesetz, Gott verbunden sein – das ist alles.

Der Mensch ist in Wirklichkeit ein Geist, in Wahrheit ein Seelenwesen, wenn dieser Mensch im Bösen lebt, schließt sich die Seele, und dann hat der Mensch die Verbindung zu Gott verloren, dann ist er ein Gottloser Mensch. Meidet das Böse und nehmt nur Gutes auf, dem Guten haben wir alle zu folgen, wenn nicht, wird er vom Bösen eingenommen, wer einfach nicht folgt: „Wem nicht zu raten ist, dem ist nicht zu helfen“

Es kommt immer auf sich selbst an, nicht auf euren nächsten, man vergeudet seine Lebenszeit in dem man über seine Nachbarn, Bekannten, Prominente und überhaupt über andere spricht, kümmere dich um dein eigenes Leben, sorge dafür das du in die göttlichen Ordnung kommst, lass deine Nächsten in Ruhe, nur du bist für dich alleine verantwortlich, und nur wenn du Gott in dir trägst, wird dir geholfen, kein Mensch außer dir kann dir helfen, und das gilt auch für alle anderen, egal ob Eltern oder Freunde oder Fremde. Das ist kosmisches Gesetz, ist Gottes Gesetz, das von Menschen manipulierte gilt nicht, glaube es, wisse es!!!

Ich bin der ich bin

Artis

Derzeit Inkarniert als Paul Fields, (Ich war in meiner vorigen Inkarnation Georg Gröning, der älteste Bruder Bruno Gröning)